<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
09.12.2022 12:30:00

5G & LTE für schnelles Surfen zwischen Ulm und Wendlingen

Ab Tag 1: Vodafone aktiviert 42 5G & LTE-Antennen an der neuen ICE Schnellfahrtstrecke Ulm-WendlingenKeine Gesprächsabbrüche & stabile Netze auch im Tunnel dank lückenlosem Mobilfunk auf 60km SchienenstreckeGute Nachrichten für Pendlerinnen und Pendler, die ab dem 11. Dezember 2022 auf der Neubaustrecke zwischen Ulm und Wendlingen im ICE sitzen. Denn sie profitieren von schnellen und stabilen Verbindungen – auf den Gleisen und im Netz. So lassen sich auf der Schnellfahrtstrecke nicht nur bis zu 15 Minuten Fahrtzeit einsparen – sondern für Smartphone-Nutzerinnen und Nutzer auch einige Nerven. Denn die neue Schnellstrecke, ist von Beginn an lückenlos mit schnellem Mobilfunk versorgt. Vodafone hat pünktlich zur Streckeneröffnung entlang der gesamten Gleise 5G und LTE freigeschaltet und dafür zahlreiche Mobilfunk-Antennen montiert. Auch in Tunneln, wo der Ausbau besonders herausfordernd ist.42 Antennensorgen entlang der Gleise zwischen Ulm und Wendlingen für eine lückenlose Mobilfunk-Verbindung – auch in Tunneln.Adele, GesprächsabbrücheOb Telefonkonferenz oder Video-Streaming: 42 Antennen sorgen auf 60 Kilometern entlang der Schienen für eine lückenlose Mobilfunk-Verbindung. Die neuste Mobilfunk-Technologie 5G und zahlreiche LTE-Antennen stellen Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 Mbit pro Sekunde bereit, sodass auch zahlreiche Fahrgäste zeitgleiche schnell und ruckelfrei im Netz surfen. Selbst, wenn der Zug durch den dunklen Tunnel rauscht, bleiben die Netze entlang der ICE-Strecke für die Fahrgäste stabil. Von den 60 km zwischen Ulm Wendlingen führt rund die Hälfte durch Tunnelanlagen. Darin sorgen zahlreiche Mobilfunkverstärker alle 500 Meter für vollen Empfang.„Der Netzausbau entlang von Zuggleisen und insbesondere in Tunneln ist herausfordernd – vor allem im laufenden Zugbetrieb. Deshalb haben unsere Technikerinnen und Techniker in den vergangenen Monaten daran gearbeitet, die 42 neuen 5G- und LTE-Antennen pünktlich zum Start der neuen Schnellfahrtstrecke zwischen Ulm und Wendlingen zu aktivieren. So können die tausenden Pendlerinnen und Pendlerin von Beginn an stabil im Netz surfen,“ sagt Vodafones Netz-Chefin Tanja Richter.5G+ für Merklingen und Ulm Dort wo der Bedarf besonders hoch ist, hat Vodafone die Antennen mit dem modernsten Echtzeit-Netz ausgestattet. Am neu eröffneten Bahnhof Merklingen und in Ulm funkt deshalb 5G+. Diese Mobilfunk-Technik bringt neben extrem hohen Bandbreiten auch extrem geringe Verzögerungszeiten.Der Beitrag 5G & LTE für schnelles Surfen zwischen Ulm und Wendlingen erschien zuerst auf Vodafone Newsroom.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Vodafone Group plc "

INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.