Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
SMI 10'073 -0.6%  SPI 12'943 -0.6%  Dow 29'261 -1.1%  DAX 12'228 -0.5%  Euro 0.9541 -0.1%  EStoxx50 3'343 -0.2%  Gold 1'636 0.9%  Bitcoin 20'005 4.9%  Dollar 0.9890 -0.5%  Öl 85.4 1.8% 
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Schiedsgerichtshof 12.08.2022 16:06:00

Bayer-Aktie legt zu: Bayer schuldet BASF keinen Schadensersatz für Monsanto-Saatgutgeschäfte

Bayer-Aktie legt zu: Bayer schuldet BASF keinen Schadensersatz für Monsanto-Saatgutgeschäfte

Bayer muss dem BASF-Konzern keinen Schadenersatz im Zusammenhang mit dem vor Jahren vereinbarten Verkauf von Saatgutgeschäften leisten.

Der von BASF angerufene Internationale Schiedsgerichtshof (ICC) in Paris wies die Klage des Ludwigshafener Chemieriesen jetzt ab, wie Bayer mitteilte. Die Entscheidung sei noch nicht rechtskräftig, so ein Sprecher.

Bayer musste sich im Zusammenhang mit der Monsanto-Übernahme Mitte 2018 aus Wettbewerbsgründen von Teilen seines Agrargeschäft trennen. Für insgesamt 7,4 Milliarden Euro erwarb BASF damals die Mehrzahl der Saatgutgeschäfte von Bayer wie Raps, Baumwolle und Soja. BASF monierte anschliessend, Bayer habe laufende Kosten in diesen Geschäften nicht ausreichend offengelegt und verlangte Schadensersatz. Dabei soll es um eine Summe von 1,7 Milliarden Euro plus Zinsen gegangen sein, wie ein Insider sagte.

"Wir begrüssen die Klageabweisung durch das Schiedsgericht", erklärte ein Bayer-Sprecher. "Bayer hat über die Kostenstruktur der im August 2018 durch BASF übernommenen Saatgutgeschäfte ordnungsgemäss informiert und keine vertraglichen Verpflichtungen verletzt. Dies hat jetzt auch das Schiedsgericht entsprechend bestätigt."

Die Bayer-Aktien steigen im XETRA-Handel zeitweise um 4,91 Prozent auf 54,22 Euro und setzten sich damit an die DAX 40-Spitze. Die BASF-Aktie notiert derweil 1,69 Prozent höher bei 44,16 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Bayer,Lukassek / Shutterstock.com,Arseniy Krasnevsky / Shutterstock