Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 10’886 1.1%  SPI 14’001 0.9%  Dow 31’097 1.1%  DAX 12’820 0.1%  Euro 1.0015 0.1%  EStoxx50 3’458 0.3%  Gold 1’807 -0.2%  Bitcoin 18’365 -0.7%  Dollar 0.9594 -0.1%  Öl 111.1 -0.4% 

Dow Jones

<
Nachrichten
Marktberichte
Analysen
>
Geändert am: 04.05.2022 22:04:51

Nach Fed-Zinsentscheidung: US-Börsen legen letztlich kräftig zu -- SMI und DAX schliessen tiefer -- Viele asiatische Märkte weiterhin mit Feiertagspause - Hang Seng mit Verlusten

Der heimische sowie der deutsche Aktienmarkt zeigten sich zur Wochenmitte leichter. Die US-Börsen verbuchten nach dem Fed-Zinsentscheid deutliche Aufschläge. An vielen Börsen in Fernost wurde am Mittwoch feiertagsbedingt nicht gehandelt.

SCHWEIZ

Der Schweizer Aktienmarkt zeigte sich am Mittwoch mit negativer Tendenz.

Der SMI vergrösserte seinen anfänglichen Verlust anschliessend noch und beendete den Handel 1,01 Prozent tiefer bei 11'880,24 Einheiten.

Auch die Nebenwertindizes SLI und SPI folgten dem Leitindex. Sie schlossen mit Abschlägen von 0,86 Prozent bei 1'840,42 Zählern bzw. 0,82 Prozent bei 15'302,16 Punkten.

Vor der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed am Abend hätten sich die Anleger an die Seitenlinien zurückgezogen, hiess es am Markt. Sie wollten keine unnötigen Risiken eingehen. Die Marktteilnehmer suchten zuerst die Gewissheit, ob die Fed wie von praktisch allen Analysten erwartet den Leitzins wegen der hohen Inflation um 0,5 Prozentpunkte auf die Spanne von 0,75 bis 1,0 Prozent anheben werde.

Die hohe Inflation mache den Notenbanken das Leben schwer und zwinge sie, die Zinssätze schneller anzuheben, hiess es dazu in einem Marktkommentar. Da das Thema US-Zinserhöhung nun schon einige Zeit heiss diskutiert werde, dürften 50 BP wohl bereits eingepreist sein. Der Knackpunkt seien daher die Erläuterungen des Fed und die Prognosen zur Entwicklung der Zinssätze, hiess es.

Hierzulande stand der Sanitärkonzern Geberit mit seinem Quartalsabschluss im Rampenlicht. Der Bauzulieferer hat einmal mehr die Markterwartungen übertroffen. Allerdings ging die Gewinnmarge nicht unerwartet leicht zurück, blieb aber weiterhin über der angestrebten Zielspanne.

Einen Erfolg verbuchen konnte Novartis. Der Pharmakonzern Novartis kann seine personalisierte Zelltherapie Kymriah bei Lymphkrebs in der EU für eine weitere Indikation vermarkten.

DEUTSCHLAND

In Deutschland gab der Leitindex zur Wochenmitte nach.

Der DAX war mit einem kleinen Minus gestartet und fiel im weiteren Handelsverlauf sogar unter die wichtige Marke von 14'000 Punkten. Schlussendlich stand am Abend ein Verlust von 0,49 Prozent auf 13'970,82 Zähler an der Kurstafel.

Abwarten lautete am Mittwoch die Devise am deutschen Aktienmarkt vor einer voraussichtlich weiteren Leitzinserhöhung in den USA. Die US-Notenbank Fed wird den Leitzins am Abend wegen der hohen Inflation wahrscheinlich in einem grossen Schritt um 0,5 Prozentpunkte anheben, erwarteten Experten. Wesentlich wichtiger als die am Markt bereits eingepreiste Zinsanhebung seien jedoch die begleitenden Worte und Ansichten der Notenbank zur Inflationsentwicklung und der US-Konjunktur, sagte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect. "Der Drahtseilakt zwischen Inflationsbekämpfung und der Konjunkturstabilisierung in den USA ist wegweisend für die internationalen Finanzmärkte."

Zur Sache ging es zur Wochenmitte auch in der Berichtssaison. Aus dem DAX veröffentlichten der Gesundheitskonzern Fresenius und dessen Dialysetochter Fresenius Medical Care (FMC), der Medizintechnikhersteller Siemens Healthineers, der Versicherer Hannover Rück sowie Volkswagen ihre Quartalszahlen. Dazu kamen viele Quartalsberichte von Unternehmen aus den Reihen hinter dem DAX.

WALL STREET

Die US-Börsen verbuchten nach dem Fed-Zinsentscheid zur Wochenmitte deutliche Aufschläge.

Der Dow Jones eröffnete die Sitzung am Mittwoch knapp im Plus und baute seine Gewinne im Verlauf kräftig aus. Letztlich notierte er 2,82 Prozent höher bei 34'061,72 Punkten. Der NASDAQ Composite zog ebenfalls deutlich an, nachdem er sich zum Start nur marginal höher präsentiert hatte. Bis zum Handelsende kletterte er um 3,19 Prozent auf 12'964,86 Zähler.

Die US-Notenbank Fed hob den Leitzins wie erwartet um 50 Basispunkte an. Damit liegt der Zinssatz nun in der Spanne von 0,75 bis 1,0 Prozent. Darüber hinaus gab die Fed Pläne bekannt, ihre durch Krisenmassnahmen aufgeblähte Bilanz abzuschmelzen. Im Kampf gegen die hohe Inflation behält sich die US-Notenbank weitere deutliche Zinsanhebungen vor. Noch grössere Zinsschritte als der nun vorgenommene um einen halben Prozentpunkt würden derzeit aber nicht in Erwägung gezogen.

Auf Unternehmensseite setzte sich derweil die Quartalsberichtssaison unter anderem mit Zahlen von Moderna und Uber fort. Am Vorabend hatten Lyft und Airbnb bereits nachbörslich ihre Quartalsberichte veröffentlicht.

ASIEN

Die Börsen in Asien zeigten sich im Mittwochshandel nur wenig bewegt.

In Japan blieb die Börse am Mittwoch wegen eines Feiertags (Tag des Grüns) geschlossen. Der Nikkei war zum Wochenstart um moderate 0,11 Prozent auf 26'818,53 Punkte gefallen.

Auch auf dem chinesischen Festland ruhte der Handel am "Tag der Jugend" weiter, dort hatte der Shanghai Composite am 29. April mit einem Plus von 2,41 Prozent bei 3'047,06 Punkten geschlossen.

Der Hang Seng in Hongkong zeigte sich am Mittwoch mit Verlusten und schloss mit einem Minus von 1,10 Prozent bei 20'869.52 Punkten.

Die Aktienmärkte in Asien zeigten sich zur Wochenmitte uneinheitlich, der Aktienmarkt in Hongkong war vor allem durch Technologiewerte belastet.

Die Anleger hielten sich im Vorfeld der geldpolitischen Sitzung der US-Notenbank zurück.

Von der Wall Street kamen leicht positive Impulse. Doch auch hier hatten die Anleger mit Blick auf die Fed-Sitzung wenig Kaufbereitschaft gezeigt. Hinzu kam, dass in Festlandchina feiertagsbedingt der Handel pausierte und in Japan die Börse erst am Freitag wieder öffnet.

Redaktion finanzen.ch / awp / Dow Jones Newswires


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Bildquelle: Keystone, Ionana Davies / Shutterstock.com, Bule Sky Studio / Shutterstock.com


Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 11’271.87 19.94 USSM6U
Short 11’505.16 13.93 WSSMBU
Short 11’960.27 8.76 SSSMVU
SMI-Kurs: 10’885.52 04.07.2022 11:08:07
Long 10’375.85 17.67 WSSM8U
Long 10’172.39 13.25 OSSMLU
Long 9’689.49 8.39 S2BMIU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

Unternehmensdaten

Datum Unternehmen/Event
04.05.22 Addnode Group AB Registered Shs -B- / Generalversammlung
04.05.22 Advantech Co Ltd Registered Shs / Quartalszahlen
04.05.22 Agra Ventures Ltd Registered Shs / Quartalszahlen
04.05.22 Air Liquide S.A. / Generalversammlung
04.05.22 Airbus Group NV Unsponsored American Deposit Receipt Repr 1-4 Sh / Quartalszahlen
04.05.22 Airbus SE (ex EADS) / Quartalszahlen
04.05.22 Aker Horizons AS Registered Shs / Generalversammlung
04.05.22 Allianz / Generalversammlung

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit