Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Staatliche Hilfe 27.05.2024 13:45:00

China unterstützt heimische Chipkonzerne im Wettkampf mit NVIDIA mit milliardenschwerem Fonds

China unterstützt heimische Chipkonzerne im Wettkampf mit NVIDIA mit milliardenschwerem Fonds

China will seine Halbleiterindustrie mit Milliardenaufwand unterstützen.

Die Regierung hat einen neuen Fonds im Volumen von 344 Milliarden Yuan - umgerechnet 43,7 Milliarden Euro - aufgelegt, der zum Aufbau lokaler Lieferketten genutzt werden soll. Das Ziel ist es, die Technologielücke zu den USA zu schliessen.

Der Fonds ist die dritte Phase im Rahmen eines laufenden Unterstützungsprogramms. Das Volumen ist doppelt so gross wie jenes der 2014 und 2019 aufgelegten Fonds zusammen.

Laut der chinesischen Kreditauskunft National Enterprise Credit Information Publicity System wurde der Fonds am Freitag registriert. Grösster Anteilseigner ist das Finanzministerium mit 17 Prozent, zudem halten fünf Banken in Staatsbesitz jeweils 6 Prozent, wie aus Daten des privaten Informationsdienstleisters Tianyancha hervorgeht.

Die chinesische Halbleiterindustrie hatte zuletzt mit massiven Hindernissen zu kämpfen, vor allem mit den Exportbeschränkungen, die die USA für hochentwickelte Halbleiter und Anlagen zu Chipherstellung gegen China verhängt hat.

Mehrere Länder haben angesichts der sich intensivierenden Nachfrage nach Chips für KI-Anwendungen und verstärkter Sorgen wegen Unterbrechungen von Lieferketten Unterstützungsmassnahmen für die Branche aufgelegt.

Vergangenen Monat gewährte die US-Regierung Samsung Electronics bis zu 6,4 Milliarden US-Dollar und Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC) bis zu 6,6 Milliarden Dollar für den Bau von Fabriken in den USA. Beide Förderung sind Teil des 53 Milliarden Dollar schweren "Chips Act". Südkorea hat vergangene Woche ein 19-Milliarden-Dollar-Paket zur Förderung seiner Chipindustrie vorgestellt.

"Der Wettbewerb hat sich verschärft, da alle Länder versuchen, sich selbst zu versorgen", sagte Bernstein-Analyst Qingyuan Lin. Das Volumen des chinesischen Fonds zeige, dass China angesichts der US-Restriktionen in seinem Engagement für den Aufbau eines heimischen Halbleiter-Ökosystems nicht nachgelassen, sondern es sogar beschleunigt hat.

Der neue chinesische Fonds kann wie eine Vermögensverwaltungsgesellschaft agieren und sich sowohl an öffentlichen als auch an privaten Chip-Unternehmen beteiligen. Er könnte "in vielen Fällen die Rolle des Hauptinvestors übernehmen", sagte Morningstar-Analyst Phelix Lee und so für eine höhere Bewertung zu sorgen und andere staatliche Unternehmen anzuziehen.

Chinesische Chiphersteller haben ihre Investitionen in inländische Lieferketten und die Entwicklung erhöht. Die meisten der neuen Chipfabriken konzentrieren sich aber auf Chips der älteren Generation, die von den derzeitigen US-Beschränkungen nicht betroffen sind. Analysten sind der Meinung, dass der neue Fonds die Unternehmen in die Lage versetzen könnte, ihre Fähigkeiten zur Herstellung hochentwickelter Chips zu stärken.

Von Sherry Qin

PEKING (Dow Jones)

Weitere Links:


Bildquelle: Den Rise / Shutterstock.com

Analysen zu Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. (TSMC) (Spons. ADRs)

  • Alle
  • Kaufen
  • Hold
  • Verkaufen
  • ?
Zu diesem Datensatz liegen uns leider keine Daten vor.
Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Optimismus bei Strukturierten Produkten in der Schweiz mit Georg von Wattenwyl | BX Swiss TV

Der Risikoappetit der Anleger bei Strukturierte Produkte nimmt langsam wieder zu.
Wie entwickelt sich der Markt für Strukturierten Produkte in der Schweiz in 2024, welche Anlageklassen sind gefragt und bleiben BRCs weiterhin beliebt?

Diese Fragen beantwortet Georg von Wattenwyl, Präsident des SSPA (Swiss Structured
Products Association) im heutigen Experteninterview mit David Kunz, COO der BX Swiss AG.

👉🏽 Jetzt auch auf BXplus anmelden und von exklusiven Inhalten rund um Investment & Trading profitieren!

Optimismus bei Strukturierten Produkten in der Schweiz mit Georg von Wattenwyl | BX Swiss TV

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 12’515.70 19.40 NRSSMU
Short 12’791.37 13.36 SSCM8U
Short 13’241.77 8.91 HSSM6U
SMI-Kurs: 12’044.59 14.06.2024 17:30:06
Long 11’540.00 19.79
Long 11’280.00 13.76
Long 10’781.34 8.88 SSSMQU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit