<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Rückschlag 09.12.2022 17:54:00

Ypsomed-Aktie bricht zweistellig ein: Partner für US-Lancierung der Ypsopump springt ab

Ypsomed-Aktie bricht zweistellig ein: Partner für US-Lancierung der Ypsopump springt ab

Das Medtech-Unternehmen Ypsomed muss im Geschäft mit Insulinpumpen für Diabetes-Patienten einen herben Rückschlag hinnehmen.

Der Partner Eli Lilly, der eigentlich die von den Burgdorfern entwickelte "Ypsopump" in den USA hätte zum Erfolg führen sollen, macht einen Rückzieher.

Eli Lilly wolle sich auf sein eigenes Medikamentenportfolio fokussieren und stelle daher seine Ambitionen im Insulinpumpengeschäft ein, begründete Ypsomed am Freitag den Rückzug der Amerikaner. Ypsomed hält dennoch an den Plänen zum Einstieg in den US-Markt fest und sucht nun einen neuen Partner.

Der Rückzug von Eli Lilly hat auch finanzielle Folgen: Ypsomed muss wohl Entwicklungskosten im einstelligen Millionenbereich abschreiben.

Weitere Enttäuschung

Für Ypsomed ist der enttäuschende Entscheid von Eli Lilly eine weitere Episode im nicht einfachen Unterfangen, im stark wachsenden Weltmarkt für Insulinpumpen künftig eine wichtige Rolle zu besetzen. Firmenchef Simon Michel will den wenigen Playern in dem Bereich, wie dem Marktführer Medtronic oder Roche sowie dem früheren Partner Insulet, mit der "Ypsopump" Marktanteile streitig machen.

Für Insulet hatte Ypsomed bis 2018 in Europa den schlauchlosen "Omnipod" verkauft. Die Partnerschaft ging in die Brüche, wobei Ypsomed für den Aufbau des europäischen Netzes finanziell entschädigt wurde. In der Folge nutzte Gründer Willy Michel, der bis im Sommer Ypsomed präsidiert hat, die Chance, um das Geschäft mit der eigenen Pumpe zu forcieren.

Ypsomed verkauft die "Ypsopump" in wichtigen europäischen Märkten und in anderen Ländern wie Kanada oder Australien. Was aber fehlt, ist der grösste Insulinmarkt der Welt: Die USA. Willy und Sohn Simon Michel betonten stets, dass man dort einen starken Partner an der Seite brauche, da der Aufbau einer Vertriebsorganisation teuer und komplex sei.

Warten auf Zulassung

Vor rund zwei Jahren erfolgte der vermeintliche Befreiungsschlag: Ypsomed ging mit Eli Lilly eine Vertriebspartnerschaft ein. Der Pharmariese hätte mit seiner grossen Insulin-Verkaufsorganisation für die "Ypsopump" zum Türöffner am US-Markt werden sollen. Das muss nun eine andere Firma übernehmen. Gespräche mit Interessenten seien am Laufen, hiess es.

Was in den USA auch fehlt, ist die Zulassung der "Ypsopump". Auch da hatte man in der Vergangenheit Rückschläge einstecken müssen. Ypsomed bestätigte frühere Aussagen, wonach die dafür nötigen Zulassungsunterlagen in der zweiten Jahreshälfte 2023 bei der Gesundheitsbehörde FDA eingereicht werden. Danach bleibt abzuwarten, wie der Entscheid der FDA ausfällt.

Enttäuschte Anleger

Wie der "Omnipod" gilt auch die "Ypsopump" unter Experten trotz Schlauchsystem als ein im Konkurrenzvergleich "schlankes" und einfach bedienbares System, welches den Alltag von Diabetikern mit einer gut geregelten Insulinabgabe vereinfachen soll. Der Erfolg des Produkts hängt aber stark vom erfolgreichen Markteintritt in den USA ab.

Den hatten die Anlegerinnen und Anlegern Ypsomed mit dem Schulterschluss mit Eli Lilly durchaus zugetraut. Die Ankündigung dazu liess die Aktie am selben Tag um rund 10 Prozent in die Höhe klettern. Nun geht es in die andere Richtung: Zu Handelsende verloren Ypsomed-Aktien an der Schweizer Börse deutliche 15,60 Prozent auf 168,80 Franken.

Burgdorf (awp)


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: zvg,Keystone,Ypsomed

Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Aktien aktuell: O`REILLY, PEPSICO & UBS mit François Bloch | BX Swiss TV

In der aktuellen Folge werden die Aktien der O`REILLY, PEPSICO & UBS vorgestellt. Pünktlich vor Börsenstart stellen Investment-Stratege François Bloch und Börsen-Experte David Kunz jede Woche ausgewählte Top-Werte vor und diskutieren über News aus der Finanzwelt.

👉🏽 https://bxplus.ch/bx-musterportfolio/

Aktien aktuell: O`REILLY, PEPSICO & UBS mit François Bloch | BX Swiss TV

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 11'683.59 19.72 DPSSMU
Short 11'939.92 13.55 GMSSMU
Short 12'379.27 8.82 NMSSMU
SMI-Kurs: 11'200.93 01.02.2023 17:30:20
Long 10'752.38 18.28 MFSSMU
Long 10'519.85 13.38 A5SSMU
Long 10'106.91 8.96 3SSMJU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit
Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.