Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück zu finanzen.net geht es hier.
SMI 11’457 1.3%  SPI 14’720 1.3%  Dow 31’880 2.0%  DAX 14’175 1.4%  Euro 1.0310 -0.2%  EStoxx50 3’708 1.4%  Gold 1’855 0.1%  Bitcoin 28’390 1.0%  Dollar 0.9666 0.1%  Öl 112.2 -1.2% 

<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Auktion 14.05.2022 23:21:00

Power-Lunch mit Warren Buffett: Versteigerung läuft zum letzten Mal

Power-Lunch mit Warren Buffett: Versteigerung läuft zum letzten Mal

Das "Orakel von Omaha", wie der weltbekannte Finanz-Guru Warren Buffett auch genannt wird, wird nach zwei Jahren Corona-Pandemie zum letzten Mal überhaupt einen sogenannten Power-Lunch in New York für die wohltätige Glide Foundation versteigern.

• Letzte Auktion für Mittagessen mit Warren Buffett
• Einnahmen gehen an die Glide Foundation
• Rekord liegt bei 4,6 Millionen US-Dollar

Ein letzter Power-Lunch mit dem Orakel von Omaha

Der weltweit für sein Gespür für aussichtsreiche Investitionen bekannte Warren Buffett bietet in einer Auktion zum letzten Mal überhaupt die Möglichkeit an, mit ihm in New York City ein traditionelles Mittagessen zu verbringen, wie "Penta" berichtet. Die Versteigerung dieses Events, das den Titel "Power of One" trägt, wird vom 12. bis zum 17. Juni auf eBay for Charity durchgeführt werden, einer Plattform von eBay zur Unterstützung wohltätiger Zwecke.

Die Einnahmen gehen an die in San Francisco ansässige Glide Foundation, die in den Bereichen Armut, Wohnungsnot und Obdachlosigkeit tätig ist. Das Mindestgebot wird bei 25'000 US-Dollar liegen. Der erfolgreiche Bieter sowie bis zu sieben seiner Gäste erhalten eine Einladung zu einem Mittagessen bei Smith & Wollensky in New York City, einem von Buffetts Lieblingsrestaurants.

Die Auktionen spülten bereits Millionen in die Kasse der Glide Foundation

"Forbes" zufolge hat Warren Buffett seit dem Jahr 2000 durch diese jährlichen Auktionen bereits 20 Mittagessen versteigert und somit mehr als 34 Millionen Dollar für die Glide Foundation eingenommen. Nachdem der Gewinner der ersten Auktion den Zuschlag noch für schlappe 25'000 US-Dollar erhalten hatte, hat das Höchstgebot laut der Glide Foundation seit 2008 stets den Betrag von einer Million US-Dollar überschritten.

Zu den früheren Gewinnern gehört beispielsweise der Hedgefonds-Manager Ted Wechsler, der für zwei Mittagessen in den Jahren 2010 und 2011 jeweils ungefähr 2,6 Millionen US-Dollar ausgegebenen hatte, bevor er 2012 zu Buffetts Unternehmen Berkshire Hathaway wechselte. Den Rekord brach 2019 Justin Yuchen, Gründer der Blockchain-Plattform TRON und CEO des Peer-to-Peer-Streamingdienstes BitTorrent, als er ganze 4,6 Millionen Dollar für das begehrte Mittagessen mit dem Orakel von Omaha bezahlte.

"Warren Buffetts Freundschaft und Grosszügigkeit in den letzten 22 Jahren waren von unschätzbarem Wert für die Stärkung von Glides Einfluss auf die Systeme, die Armut und Ungleichheit schaffen", so Karen Hanrahan, Präsidentin und CEO der Glide Foundation, in einer Pressemitteilung. "Sein Vermächtnis wird einen anhaltenden Effekt für Glide und unsere Klienten haben."

Thomas Weschle / Redaktion finanzen.ch


BITCOIN KURSZIEL 100'000 US-DOLLAR? WELCHER COIN KÖNNTE DER NÄCHSTE VERDOPPLER SEIN?

Informieren Sie sich aus erster Hand über Nachrichten, die Krypto-Kurse bewegen. Abonnieren Sie jetzt kostenlos unseren neuen Krypto-Newsletter!

Weitere Links:


Bildquelle: Daniel Zuchnik/WireImage,Adam Jeffery/CNB/CNBCU/Photo Bank via Getty Images