Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.

<
Nachrichten
Marktberichte
Analysen
>
Geändert am: 15.05.2024 22:20:09

Nach Inflationszahlen: Neue Rekordmarken an den US-Börsen -- SMI schliesst etwas fester -- DAX mit Rekordhoch -- Asiens Börsen letztlich gespalten

Der heimische Markt sowie der deutsche Leitindex präsentierten sich fester im Mittwochshandel. US-Anleger zeigten sich in Kauflaune. An den Märkten in Fernost herrschte am Mittwoch nur wenig Bewegung.

SCHWEIZ

Der Zürcher Handel war am Mittwoch von leichten Aufschlägen geprägt.

Der SMI erreichte zwischenzeitlich den höchsten Stand seit zwei Jahren, letztendlich beendete er die Sitzung 0,98 Prozent höher bei 11'899,26 Punkten. Die Nebenwerteindizes SPI und SLI präsentierten sich ebenso positiv und schlossen 0,96 Prozent im Plus bei 15'890,53 Punkten respektive 1,12 Prozent höher bei 1'944,23 Punkten.

Am Schweizer Aktienmarkt wie auch weltweit warteten Anleger gespannt auf die Veröffentlichung der US-Inflationsdaten. Solange herrschte eine Mischung aus Hoffnung und vornehmer Zurückhaltung, ordneten Marktteilnehmer die Stimmungslage ein. Von der Inflationsentwicklung hing ab, ob und wann die US-Notenbank Fed ihre Zinswende starten konnte.

"Im Augenblick wird mit einem Rückgang der Kerninflationsrate gerechnet - und wehe wenn nicht", kommentierte ein Händler. Dann könne es an den Handelsplätzen ganz schön unruhig und die erste erhoffte Zinssenkung im September ganz schnell auf Eis gelegt werden. Die grösste Sorge der Anleger sei, dass die in den Kursen weitgehend eingepreiste Zinswende in diesem Jahr ganz ins Wasser fallen könnte.

DEUTSCHLAND

Am deutschen Aktienmarkt ging es zur Wochenmitte leicht aufwärts. Dabei konnte er sogar einen neuen Rekord verzeichnen.

Der DAX schliesst 0,82 Prozent höher bei 18'869,36 Punkten und knackt damit einen neuen Rekordschluss. Zwischenzeitlich gewann er sogar auf 18'892,92 Punkte, wo er ein neues Rekordhoch markierte.

Nach zweitägiger Korrektur notierte der DAX am Mittwoch wieder stärker. Damit nahm der DAX wieder Kurs auf sein Rekordhoch vom Freitag bei 18'845 Punkten. Die Berichtssaison hielt die Anleger zunächst auf Trab. Am Nachmittag steht dann mit den US-Verbraucherpreisen ein weiterer Höhepunkt auf der Agenda. Zuletzt waren die Anleger wieder etwas verunsichert hinsichtlich der Zinswende in den Vereinigten Staaten. Von den Inflationsdaten erhofften sie sich neue Hinweise auf den geldpolitischen Kurs der Fed und den Zeitpunkt für die erste Zinssenkung.

WALL STREET

Die US-Börsen präsentierten sich am Mittwoch freundlich.

Der Dow Jones Index gewann 0,89 Prozent und ging bei 39'908,07 Zählern in den Feierabend, nachdem im laufenden Handel bei 39'935,04 Punkten ein neues Allzeithoch erreicht wurde. Für den NASDAQ Composite ging es zur Wochenmitte 1,40 Prozent auf 16'742,39 Punkte nach oben, zwischenzeitlich war bei 16'749,74 Punkten ebenfalls eine neue Rekordmarke zu sehen gewesen. Auch der NASDAQ 100 erreichte bei 18'607,53 Zählern ein neues Rekordhoch.

Die US-Verbraucherpreise im April fielen nicht ganz so hoch aus wie am Markt prognostiziert. Das nahm den Anlegern etwas die Sorge vor weiter hoch bleibenden Zinsen in den USA. Auch andere Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten wie die Einzelhandelsumsätze und der Empire State Index trugen dazu bei, dass sich diese Furcht etwas abschwächte. Investoren waren jüngst noch etwas verunsichert ob der Zinswende in den USA, weil sich die Teuerung hartnäckig hoch gezeigt hatte.

Die Kernverbraucherpreise (ohne Energie und Lebensmittel) trafen mit einem Anstieg von 0,3 Prozent auf Monats- und um 3,6 Prozent auf Jahressicht die Erwartungen der Ökonomen. Es ist die geringste Jahresrate seit April 2021. Die Daten machen eine Zinssenkung der US-Notenbank in diesem Jahr wieder etwas wahrscheinlicher. Diese hatte zuletzt angemahnt, erst weitere Fortschritte bei der Inflation sehen zu wollen, bevor es zu einer Zinssenkung kommt. Erst am Vortag hatte Fed-Chairman Jerome Powell Pläne der US-Notenbank bekräftigt, die Zinsen auf dem höchsten Stand seit mehr als zwei Jahrzehnten zu halten - und explizit auf die anstehenden Inflationsdaten verwiesen. Zu Jahresbeginn war die Fed noch optimistisch gewesen, dass sie die Zinsen bald senken würde. Doch dann kamen drei enttäuschende Inflationsberichte in Folge.

ASIEN

An den asiatischen Börsen wurde am Mittwoch nur träge gehandelt.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 stieg letztlich 0,08 Prozent auf 38'385,73 Punkte.

Etwas schwächer präsentierte sich der Markt auf dem chinesischen Festland, dort büsste der Shanghai Composite 0,82 Prozent auf 3'119,90 Zähler ein. In Hongkong standen die Börsenampeln am Dienstag ebenso auf Rot. Hier wurde diesen Mittwoch feiertagsbedingt nicht gehandelt. Zuletzt ging es mit dem Hang Seng 0,22 Prozent auf 19'073,71 Punkte nach unten.

Insgesamt eher wenig tat sich am Mittwoch an den Börsen in Asien. Die Tendenz war uneinheitlich mit einem leicht positiven Unterton, nachdem es am Vortag an der Wall Street nach oben gegangen war mit den Indizes, unterstützt von sinkenden Marktzinsen. Viele Akteure dürften zunächst die Verbraucherpreise aus den USA im späteren Tagesverlauf abwarten wollen, hiess es in Asien. Sie dürften der Zinsspekulation wieder neue Nahrung verleihen.

Redaktion finanzen.ch / awp / Dow Jones Newswires


Bildquelle: Keystone, Ionana Davies / Shutterstock.com, Bule Sky Studio / Shutterstock.com
Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

Pharma-Aktien: Welche sind interessant? – Wall Street Live mit Tim Schäfer

In unserer heutigen Folge spricht Tim Schäfer im Interview mit David Kunz, COO der BX Swiss AG über abgestürzte Blue Chip-Aktien:

🔎 Boing
🔎 Starbucks
🔎 McDonald
🔎 Intel
🔎 Nike

Wie lässt sich die Krise bei Boeing bewältigen und sollte man jetzt bei Nike investieren?

In unserem zweiwöchigen Format „Wall Street Live“ mit Tim Schäfer behandeln wir Topaktuelle Themen des Marktgeschehens.

👉🏽 https://bxplus.ch/wall-street-live-mit-tim-schaefer/

Abgestürzte Blue Chips – Wall Street Live mit Tim Schäfer | BX Swiss TV

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 12’432.84 18.93 PFSSMU
Short 12’692.88 13.40 7CSSMU
Short 13’132.08 8.97 CIUBSU
SMI-Kurs: 11’941.02 27.05.2024 14:07:29
Long 11’440.00 19.76
Long 11’200.00 13.93
Long 10’680.00 8.96
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit