Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Bitcoin-Spot-ETF 27.11.2023 22:38:00

CoinShares: Darum könnte der Bitcoin bis auf 141.000 US-Dollar klettern

CoinShares: Darum könnte der Bitcoin bis auf 141.000 US-Dollar klettern

Der Vermögensverwalter CoinShares hat die möglichen Preisfolgen der Zulassung eines Bitcoin-Spot-ETFs untersucht. Die Modellrechnung zeigt einen möglichen massiven Preisanstieg für die Ur-Kryptowährung.

• CoinShares nimmt möglichen Preistreiber für Bitcoin unter die Lupe
• Modellrechnung geht bei Genehmigung von Bitcoin-Spot-ETF von massiven Mittelzuflüssen aus
• Preisanstieg der Ur-Kryptowährung möglich

Mehr Mittelzuflüsse - höherer Preis: Diesen Zusammenhang hat James Butterfill, der Forschungsleiter des Vermögensverwalters CoinShares, mit Blick auf das Kryptourgestein Bitcoin untersucht. Der Head of Research teilte seine Ergebnisse in einem Blogbeitrag und hat dabei insbesondere einen speziellen Bitcoin-Preistreiber ausgemacht.

Zulassung von Bitcoin-Spot-ETF im Fokus

Im Mittelpunkt seiner Untersuchungen steht die mögliche Zulassung eines Bitcoin-Spot-ETF. Neben dem Vermögensverwalter BlackRock haben noch eine Reihe anderer Anbieter ein solches Produkt bei der amerikanischen Wertpapierbehörde beantragt, zugelassen ist bislang noch keines von ihnen. Allzu lange dürfte dies aber nicht mehr dauern, so die Hoffnung vieler Kryptobeobachter, die im Vorfeld einer möglichen Zulassung bereits für einen kräftigen Preisanstieg bei Bitcoin gesorgt haben. Und auch CoinShares-Chef James Butterfill kommt zu dem Ergebnis, dass ein Bitcoin-Spot-ETF und ein Aufwärtstrend bei der Bitcoin-Preisentwicklung Hand in Hand gehen.

Anzeige

Der Kauf von Bitcoin ist recht kompliziert und aufwändig.
» Hier können Sie ganz einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

Denn eine Auflegung eines solchen Produktes dürfte zu höheren Investitionsvolumina in Bitcoin führen, zeigt sich der Experte überzeugt. Er verweist dabei unter anderem auf die Investmentgesellschaft Galaxy, die prognostiziert hat, dass es in den USA ein adressierbares Vermögen von 14,4 Billionen US-Dollar gibt. Sollten nur 10 Prozent der Inhaber dieser Fonds ein Prozent ihres Vermögens investieren, würde der Zufluss in das Segment 14,4 Milliarden US-Dollar betragen, rechnet der CoinShares-Experte vor. Dies sei nach 2021 - das Jahr, in dem Bitcoin & Co. Rekordpreise markiert hatten - einer der grössten Zuflüsse an Kapital in den Kryptomarkt.

Bitcoin-Preis bald bei 141'000 US-Dollar?

Es scheint also zumindest einen zeitlichen Zusammenhang zwischen steigenden Investitionen und dem Bitcoin-Preisanstieg zu geben. Laut einer Modellrechnung von James Butterfill ist in den ersten zwölf Monaten nach der Zulassung eines Bitcoin-Spot-ETFs ein Preissprung bis auf 141'000 US-Dollar drin. Der Experte zieht für seine Berechnungen das Fund Flows Model heran, was die konservative Annahme von Galaxy zugrunde legt.

Der Bitcoin könnte also vom aktuellen Preisniveau, das bei rund 37'277 US-Dollar liegt, noch rund 278 Prozent zulegen (Stand 27.11.2023). Fallen die Mittelzuflüsse höher aus, wäre aber auch ein noch deutlicherer Anstieg des Bitcoin-Preises möglich.

CoinShares selbst weist zwar darauf hin, dass ein Bitcoin-Spot-ETF für effektive Diversifizierung des Portfolios sorgen und die Sharpe Ratio verbessern würde, die wahrgenommene Komplexität von Bitcoin würde aber die behördliche Genehmigung und die Akzeptanz durch die Unternehmen verlangsamen. Daher könne es einige Zeit dauern, bis Unternehmen und Fonds ihr Wissen und Vertrauen aufgebaut haben, bevor sie sich für eine Investition entscheiden, betont die Investmentgesellschaft in ihrem Blogeintrag.

Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: Bad Man Production / Shutterstock.com,3Dsculptor / Shutterstock.com
Jetzt neu: Aktuelle Anlagetrends auf einen Blick
Ob Industrie 4.0, Luxusgüter oder Internet-Infrastruktur - hier finden Sie aktuelle Anlagetrends mit vielen Hintergrundinformationen und passenden Trendaktien. Jetzt mehr lesen

Bitcoin Spot ETF | BX Swiss TV

Die US-Börsenaufsicht SEC hat erstmals Bitcoin-ETFs zugelassen. Diese können direkt in die Kryptowährung investieren.
Ein Meilenstein für Kryptowährungen?
Heute zu Gast Bernhard Wenger, Head of Northern Europe bei 21Shares.
Im Gespräch mit David Kunz, COO der BX Swiss, gibt Bernhard Wenger weiter einen Einblick in die Entwicklung des Bitcoin-Marktes und weitere Kryptowährungen wie Solana und Ethereum.

👉🏽 Jetzt auch auf BXplus anmelden und von exklusiven Inhalten rund um Investment & Trading profitieren!

Bitcoin Spot ETF | BX Swiss TV
pagehit