Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.

<
Kurse + Charts + Realtime
Snapshot
Chart (gross)
Historisch
Chartvergleich
>
<
Nachrichten
Marktberichte
Analysen
>
Geändert am: 27.05.2024 18:05:07

SMI und DAX schliessen im Plus -- US-Börsen feiertagsbedingt geschlossen -- Asiatische Börsen zum Handelsende in Grün

Der heimische Aktienmarkt beendete den Handelstag etwas höher. Der deutsche Aktienmarkt schloss im Plus. Die Aktienmärkte in Asien tendierten nach dem Wochenende aufwärts. Die US-Börsen bleiben am Montag aufgrund des Memorial Day geschlossen.

SCHWEIZ

Der Schweizer Aktienmarkt bewegte sich am Montag kaum.

Der SMI pendelte zum Handelsbeginn um die Nulllinie, im Verlauf verbuchte er jedoch leichte Zuschläge und schloss mit 0,24 Prozent bei 11'960,57 Punkten im Plus.
Die Nebenwerteindizes SPI und SLI beenden die Sitzung mit 0,24 Prozent höher bei 15'974,09 Punkten respektive 0,22 Prozent bei 1'962,47 Punkten im Plus.

Die Vorgaben für den Wochenstart waren laut Händlern gemischt. Die US-Börsen hatten sich am Freitag uneinheitlich ins verlängerte Wochenende verabschiedet. Die US-Anleger kehren also erst am morgigen Dienstag zurück. In Asien tendierten die Börsen zu Wochenbeginn überwiegend freundlich.

Während die Berichtssaison nun mehr oder weniger abgeschlossen ist, rücken im Wochenverlauf verschiedene Konjunkturdaten in den Vordergrund. Vor allem gegen Ende der Woche dürften Inflationsdaten aus den USA das Geschehen beeinflussen. Der dann erwartete PCE-Index gilt als das bevorzugte Inflationsmass der US-Notenbank. Zudem sei im Hinblick auf das bevorstehende Monatsende ohnehin mit einer gewissen Volatilität im Wochenverlauf zu rechnen, hiess es im Handel.

DEUTSCHLAND

Der deutsche Leitindex zeigte sich nach dem Wochenende freundlich.

Der DAX bewegte sich zum Ertönen der Startglocke nur knapp im Plus. Im Verlauf konnte er seine Gewinne etwas ausbauen und beendete den Handelstag mit 0,44 Prozent bei 18'774,71 Punkten im Plus.

Der deutsche Aktienmarkt zeigte sich am Montag robust. Vom leicht enttäuschenden ifo-Geschäftsklima hatten sich die Anleger nicht beirren lassen. Der Handel verlief allerdings sehr ruhig, womit sich die Feiertage in Grossbritannien und den USA bemerkbar machten.

Unsicherheit über den weiteren geldpolitischen Kurs der Notenbanken hatte die Rekordrally im DAX zuletzt ausgebremst, nachdem er Mitte Mai mit 18'892 Punkten einen Höchststand erreicht hatte. Eine erste Orientierungsmarke nach unten bietet das Korrekturtief vom Freitag bei 18'515 Punkten.

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Mai nach drei Anstiegen in Folge unter dem Strich nicht verändert. Das ifo-Geschäftsklima lag stabil bei 89,3 Punkten, wobei Analysten mit einem weiteren Zuwachs gerechnet hatten. Die Experten der niederländische ING sprachen von einem "kalten Schauer für Optimisten". Der Volkswirt Marc Schattenberg von der Deutschen Bank konstatierte zwar "weiterhin eine Frühjahrsbelebung". Die Daten "mahnen aber zu etwas Geduld".

WALL STREET

Die US-Börsen bleiben am Montag feiertagsbedingt geschlossen.

Zuletzt hatten sich die Anleger am Freitag nach den Vortagesverlusten wieder etwas aus der Deckung gewagt. Der Dow Jones Index bewegte sich zum Ertönen der Startglocke leicht im Plus und pendelte dann weitgehend um die Nulllinie. Bei 39'069,59 Punkten (plus 0,01 Prozent) ging der Traditionsindex in den Feierabend. Der NASDAQ Composite startete fester und legte dann weiter zu. 1,10 Prozent im Plus - bei 16'920,79 Einheiten - schloss der US-Tech-Index.

Nach den deutlichen Verlusten des Vortages notierten die US-Börsen am Freitag mit Kursgewinnen. Zurückhaltung bei den Anlegern entstand jedoch dadurch, dass die Börsen in den USA am Montag wegen des Memorial Days geschlossen sind. Bereits am Wochenschluss fand am US-Anleihemarkt nur ein verkürzter Handel bis 20:00 Uhr MESZ statt. Allgemein war am Freitag ein ruhiger Handelstag zu sehen.

Am Vortag wurde das Marktgeschehen stark von Zinssorgen beeinträchtigt. Nachdem das am Mittwoch veröffentlichte Protokoll der letzten Zinssitzung der Fed Hoffnungen auf eine frühere als erwartete Zinswende einen kräftigen Dämpfer verpasst hatte, führten am Donnerstag starke US-Einkaufsmanagerindizes dazu, dass baldige Zinssenkungen durch die US-Notenbank vorerst wohl nicht zu erwarten sind.

Dies verdeutlichte am Donnerstag auch der Präsident der Federal Reserve Bank of Atlanta, Raphael Bostic. Der Währungshüter betonte, dass sich der Markt auf länger anhaltend höhere Zinsen einstellen müsse. Der Weg zum Zwei-Prozent-Ziel bei der Inflation sei noch weit. "Wir müssen etwas geduldiger sein und uns sicherer sein, dass die Inflation auf dem Weg zu zwei Prozent ist, bevor wir uns bewegen", sagte Bostic in einer von "Dow Jones Newswires" zitierten Rede an der Stanford Graduate School of Business. Auch andere Fed-Vertreter hatten sich im Verlauf der Woche dahingehend geäussert, dass es wohl keine baldigen Zinssenkungen geben wird - ein weiterer Dämpfer für die auf Zinssenkungen hoffenden Börsianer.

ASIEN

Die asiatischen Aktienmärkte legten am Montag zu.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 gewann bis zum Handelsschluss 0,66 Prozent auf 38'900,02 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland notierte der Shanghai Composite derweil letztendlich 1,14 Prozent fester bei 3'124,04 Zählern. In Hongkong zeigte sich der Hang Seng 1,17 Prozent im Plus bei 18'827,35 Zählern.

Teilnehmer verwiesen unter anderem auf die positiven Vorgaben der Wall Street. Jedoch werde auch auf weitere Inflationsdaten aus den USA im Wochenverlauf gewartet. Dann steht der PCE-Deflator, der von der US-Notenbank bevorzugte Inflationsindikator, auf der Agenda. Teilnehmer erhoffen sich hier weitere Hinweise über den künftigen Zinskurs der Fed. Zuletzt hatten die Zinssenkungshoffnungen einen herben Dämpfer erlitten. Es wird jetzt erst für September mit einer ersten Zinssenkung gerechnet.

Redaktion finanzen.ch / awp / Dow Jones Newswires


Bildquelle: Keystone, Ionana Davies / Shutterstock.com, Bule Sky Studio / Shutterstock.com
Eintrag hinzufügen

Erfolgreich hinzugefügt!. Zu Portfolio/Watchlist wechseln.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Kein Portfolio vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen des neuen Portfolios angeben. Keine Watchlisten vorhanden. Bitte zusätzlich den Namen der neuen Watchlist angeben.

CHF
Hinzufügen

3 Knaller-Aktien im BX Musterportfolio📈: BE Semiconductors, KKR & LAM Research mit François Bloch

Im BX Morningcall werden folgende Aktien analysiert und erklärt:
✅ BE Semiconductors
✅ KKR
✅ LAM Research

👉🏽 https://bxplus.ch/bx-musterportfolio/

3 Knaller-Aktien im BX Musterportfolio📈: BE Semiconductors, KKR & LAM Research mit François Bloch

Mini-Futures auf SMI

Typ Stop-Loss Hebel Symbol
Short 12’512.86 19.06 NRSSMU
Short 12’743.65 13.88 BSSMGU
Short 13’238.01 8.80 HSSM6U
SMI-Kurs: 12’026.62 18.06.2024 12:08:31
Long 11’504.48 19.37 UBSTBU
Long 11’221.65 13.34 UBSY9U
Long 10’759.82 8.83 SSRMOU
Die Produktdokumentation, d.h. der Prospekt und das Basisinformationsblatt (BIB), sowie Informationen zu Chancen und Risiken, finden Sie unter: https://keyinvest-ch.ubs.com

Unternehmensdaten

Datum Unternehmen/Event
27.05.24 Ackermans & van Haaren S.A. / Generalversammlung
27.05.24 AIM5 Ventures Inc Registered Shs / Quartalszahlen
27.05.24 Albert Labs International Corp Registered Shs / Quartalszahlen
27.05.24 Alibaba Health Information Technology Ltd / Quartalszahlen
27.05.24 Alibaba Health Information Technology Ltd Unsponsored American Deposit Receipt Repr 20 Shs / Quartalszahlen
27.05.24 Arribatec Group ASA Registered Shs / Generalversammlung
27.05.24 Asseco Poland S.A.Shs / Quartalszahlen
27.05.24 ATI Airtest Technologies Inc Registered Shs / Quartalszahlen

Wirtschaftsdaten

Datum Unternehmen
n/a

finanzen.net News

Datum Titel
{{ARTIKEL.NEWS.HEAD.DATUM | date : "HH:mm" }}
{{ARTIKEL.NEWS.BODY.TITEL}}

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit