Grüezi! Sie wurden auf finanzen.ch, unser Portal für Schweizer Anleger, weitergeleitet.  Zurück geht es hier.
<
News + Analysen
News + Adhoc
Analysen
Kursziele
>
<
Unternehmen
Termine
Profil
>
<
zugeh. Wertpapiere
Strukturierte Produkte
>
Tipps vom Amazon-Gründer 03.12.2023 13:52:00

Jeff Bezos zu erfolgreichen Meetings: Es gibt zwei goldene Regeln

Jeff Bezos zu erfolgreichen Meetings: Es gibt zwei goldene Regeln

Er ist nicht nur einer der reichsten Mensch der Welt, auch in Sachen Unternehmensführung hat er Talent bewiesen. Jeff Bezos gibt Tipps für ein erfolgreiches Meeting.

Für ein erfolgreiches Unternehmen sind erfolgreiche Meetings ausschlaggebend. Denn in diesen kommt das Team zusammen und spricht über aktuelle Themen, über zukünftige Unternehmensziele oder über eventuelle Probleme. Und wie man Meetings erfolgreich austrägt, verrät Jeff Bezos. Hierfür hat er zwei goldene Regeln aufgestellt.

Die richtige Gruppengrösse

Damit ein Meeting einwandfrei abläuft, bedarf es der richtigen Gruppengrösse. Dies erläutert der Amazon-Gründer mittels der "Zwei-Pizzen-Regel". Es sollten demnach nur so viele Leute dabei sein, dass zwei Pizzen ausreichen, um diese satt zu machen. Und da hat er nicht ganz unrecht, denn bei mehr Teilnehmern könnte es zu Problemen bekommen. Da ist die Wahrscheinlichkeit grösser, dass Mitarbeiter nicht vorbereitet kommen oder in irrelevante Gespräche abschweifen.

Gemeinsames Lesen

Für seine zweite Regel sieht Bezos vor, dass alle Teilnehmer gemeinsam an einem mehrseitigen Transskript lesen, das als Leitfaden dient und in dem die relevanten Meeting-Themen enthalten sind. Das Dokument soll nicht im Voraus an die Mitarbeiter versandt, sondern während des Meetings gemeinsam gelesen werden. Somit könnte man das Problem umgehen, dass Teilnehmer unvorbereitet kommen. Ausserdem erspart es Mitarbeitern Zeit, denn viele haben auch anderweitige Aufgaben, die es nicht immer möglich machen, sich mehrseitige Dokumente konzentriert durchzulesen.

Redaktion finanzen.ch


INFLATION: WELTWEIT STEIGEN DIE PREISE

Viele Anleger setzen deshalb auf den Aktiv verwalteten Global Inflation Protection Basket. Informieren Sie sich über die breit gestreute Auswahl an robusten Aktien & ETFs.

Weitere Links:


Bildquelle: TOMMASO BODDI/AFP/Getty Images,David Ryder/Getty Images